Archiv für Februar 2012

Linden Lab Regelungen Q & A Phoenix Sprechstunde


Linden Lab Regelungen (additions )

Wie in diesem Blog-Eintrag erwähnt, und auch viele von euch wissen hat Linden Lab einige neue Regelungen, auf Hinsicht der Dritten Zuschauer (Viewer) geltend gemacht.  Es sind eine Menge an Fragen, sorgen und Unsicherheiten im Umlauf und nur sehr wenig feste Antworten. So….

Wann

Bitte besucht am Dienstag, denn 28. Februar um 02.00 Uhr (speziell SL) die Phoenix / Firstorm Sprechstunde, da werden wir diskutieren und auch alle fragen beantworten, zu dieser Regeländerung, z.b wie es sich auf der Hinsicht des Phoenix viewers und des Firestorm Viewer auswirken wird. Und die Entwicklung allgemein.

Wo

Es wird 4 Regionen Geben (rockcliff Universitäten). Aufgrund der Menge an Menschen, die wir erwarten, achtet bitte auf euren Namen.
Es wäre gut beraten, rechtzeitiges erscheinen.

Stream

Für diejenigen die nicht selber die möglichkeiten haben voice zu haben, wird eine begrenzte Anzahl von Bewohnern in der Lage sein dieses über den Stream zu höhren. Die URL ist noch nicht bekannt. Sobalt sie bekannt ist wird sie veröffentlicht.

___ Stream URL ___

Aufnahme

Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet, sobalt die Aufnahme verfügbar ist werde ich denn Link hier Posten. Also, wenn ihr es nicht schaffen solltet, am Dienstag, warum auch immer, schaut auf diesen Blog für die Aufzeichnung (Link). sie sollte am Mittwoch Morgen verefügbar sein. Nur keine Panik! und ich hoffe, ihr kommt am Dienstag.

Mit freundlichen Grüßen,
Jessica Lyon Project Manager Das Phoenix-Viewer Project, Inc.

Deutsche Übersetzung JogiTE Clip
Quelle: Phoenix Viewer Seite
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Beta Start für „Empfangene Objekte“


Die Beta für „Empfangene Objekte“ (engl.: „Received Items“) startet heute auf dem Aditi Grid. „Empfangene Objekte“ ist eine neue Unterkategorie des Inventars, in der alle hereinkommenden Objekte gesammelt werden, inklusive Einkäufe, Geschenke, sowie verteilter und zurückgeschickter Gegengenstände. Die „Empfangenen Objekte“ werden in einem separaten Bereich im Inventarfenster des Second Life Viewers angezeigt, was es Einwohnern erleichtert, eingehende Objekte zu finden und zu organisieren.

Diese Beta ist eine Gelegenheit für Einwohner, die neuen Einsatzmöglichkeiten auszuprobieren. Damit werden auch Second Life Geschäfteinhaber vorab informiert, so dass sie zusätzliche Mitteilungen, oder Kundensupport zu dieser anstehenden Änderung planen können. Die Einführung im Main Grid ist aktuell für Mitte bis Ende März geplant, deshalb helft bitte dabei, diese Infos bekannt zu machen!

Da empfangene Objekte und die Marketplace Direktlieferung den neuen „Empfangene Objekte“-Ordner nutzen, werden beide Systeme gemeinsam an den Start gehen.

Wenn ihr gerne die „Empfangenen Objekte“ ausprobieren möchtet, dann schaut euch bitte die Received Items Beta instructionsin der Wiki an (Englisch). Diese Anleitung enthält Verweise auf Knowledge Base Artikel und Hinweise, wie man Rückmeldungen geben kann.

Quelle: Received Items Beta Launch
Mit der Marketplace Direktlieferung wird dann zusätzlich auch noch die Merchant Outbox eingeführt, die mit dem Beta Viewer 3.2.8 schon mal kurz vorgestellt wurde.
Auf jeden Fall ist so ein Ordner, in dem alle neuen Inventarzugänge landen, sicher keine unnütze Funktion.

Quelle: Echt Virtuell

Hinterlasse einen Kommentar

Linden Lab ändert Regelungen für alternative Viewer


Linden Lab ändert relativ überraschend die Regelungen für alternative Second Life Viewer. Diese Regelungen nennen sich im Original Policy on Third-Party Viewers und sie beschreiben die Anforderungen, die von alternativen Viewern erfüllt sein müssen, damit sie in das Verzeichnis für TPV-Viewer aufgenommen werden (Third Party Viewer Directory).
Nun stehen ja nicht alle Viewer mit einer erwähnenswerten Verbreitung in dieser TPV-Liste. Das heißt, auch die Entwickler von betroffenen Viwern sollten ihre Viewer entsprechend anpassen, wenn sie nicht als Ersteller illegaler SL-Zugangssoftware gelten wollen.
Anstatt die Änderungen mit eigenen Worten zusammenzufassen, übersetze ich einfach den Text von Linden Lab. Denn in einigen Foren habe ich bereits sehr komische Interpretationen zu den Regelungenänderungen gelesen. Was mich verwundert ist, dass Linden Lab diese Änderung nur im eigenen Forum veröffentlicht hat. Denn eine Meldung von dieser Tragweite gehört für mich eigentlich in den LL-Blog.

Third Party-Viewer Regeländerungen

von Linden Lab am 24.02.2012 um 2:06pm SLT (23:06 Uhr MEZ) – Übersetzung aus dem LL-Forum


Der Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit von Second Life-Nutzern, ist eine vorrangige Angelegenheit und heute haben wir einige Änderungen an unseren Regelungen für alternative Viewer gemacht, um diesen Schutz für alle Benutzer zu stärken (§2.a.iii, 2.i, 2.j).
Wir haben die Regelungen auch aktualisiert, um die Art der Innovationen klarer zu beschreiben, an denen die Entwickler mit ihren einzelnen Viewern arbeiten sollten (§2.k), und in welchen Fällen sie partnerschaftlich mit Linden Lab zusammenarbeiten sollten, für ein gemeinsames Second Life. Es ist so, dass wir Probleme vermeiden wollen die entstehen, wenn ein Viewer die Anwendung oder das Verhalten von Elementen verändert, die für Second Life festgelegt wurden, so dass Nutzer mit anderen Viewern nicht die gleiche virtuelle Realität wahrnehmen.
Hier sind die neuen Abschnitte der Regelungen:

2.a.iii:
Sie dürfen keine Funktion anbieten, die eine Option zum Schutz der Privatsphäre umgeht, welche in einem Linden Lab Viewer, oder einem anderen Second Life Dienst, zur Verfügung gestellt wird.
2.i:
Sie dürfen keine Informationen bezüglich Computersystem, Software oder Netzwerk-Verbindung, von irgendeinem anderen Second Life-Nutzer anzeigen.
2.j:
Sie dürfen keine Informationen über das Computersystem, die Software oder die Netzwerk-Verbindung des Benutzers in irgendeiner Meldung an andere Viewer übermitteln, außer wenn dies explizit durch den Benutzer des Viewers ausgewählt wurde.
2.k:
Sie dürfen keine Funktion anbieten, die eine gemeinsame Wahrnehmung der virtuellen Welt in irgendeiner Weise verändert, die nicht für Nutzer des aktuellsten Linden Lab Viewers ersichtlich sind, oder ihnen zugänglich gemacht werden.

Quelle: Third Party Viewer Policy Changes

Quelle: Echt Virtuell

2 Kommentare