Linden Lab ändert Regelungen für alternative Viewer


Linden Lab ändert relativ überraschend die Regelungen für alternative Second Life Viewer. Diese Regelungen nennen sich im Original Policy on Third-Party Viewers und sie beschreiben die Anforderungen, die von alternativen Viewern erfüllt sein müssen, damit sie in das Verzeichnis für TPV-Viewer aufgenommen werden (Third Party Viewer Directory).
Nun stehen ja nicht alle Viewer mit einer erwähnenswerten Verbreitung in dieser TPV-Liste. Das heißt, auch die Entwickler von betroffenen Viwern sollten ihre Viewer entsprechend anpassen, wenn sie nicht als Ersteller illegaler SL-Zugangssoftware gelten wollen.
Anstatt die Änderungen mit eigenen Worten zusammenzufassen, übersetze ich einfach den Text von Linden Lab. Denn in einigen Foren habe ich bereits sehr komische Interpretationen zu den Regelungenänderungen gelesen. Was mich verwundert ist, dass Linden Lab diese Änderung nur im eigenen Forum veröffentlicht hat. Denn eine Meldung von dieser Tragweite gehört für mich eigentlich in den LL-Blog.

Third Party-Viewer Regeländerungen

von Linden Lab am 24.02.2012 um 2:06pm SLT (23:06 Uhr MEZ) – Übersetzung aus dem LL-Forum


Der Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit von Second Life-Nutzern, ist eine vorrangige Angelegenheit und heute haben wir einige Änderungen an unseren Regelungen für alternative Viewer gemacht, um diesen Schutz für alle Benutzer zu stärken (§2.a.iii, 2.i, 2.j).
Wir haben die Regelungen auch aktualisiert, um die Art der Innovationen klarer zu beschreiben, an denen die Entwickler mit ihren einzelnen Viewern arbeiten sollten (§2.k), und in welchen Fällen sie partnerschaftlich mit Linden Lab zusammenarbeiten sollten, für ein gemeinsames Second Life. Es ist so, dass wir Probleme vermeiden wollen die entstehen, wenn ein Viewer die Anwendung oder das Verhalten von Elementen verändert, die für Second Life festgelegt wurden, so dass Nutzer mit anderen Viewern nicht die gleiche virtuelle Realität wahrnehmen.
Hier sind die neuen Abschnitte der Regelungen:

2.a.iii:
Sie dürfen keine Funktion anbieten, die eine Option zum Schutz der Privatsphäre umgeht, welche in einem Linden Lab Viewer, oder einem anderen Second Life Dienst, zur Verfügung gestellt wird.
2.i:
Sie dürfen keine Informationen bezüglich Computersystem, Software oder Netzwerk-Verbindung, von irgendeinem anderen Second Life-Nutzer anzeigen.
2.j:
Sie dürfen keine Informationen über das Computersystem, die Software oder die Netzwerk-Verbindung des Benutzers in irgendeiner Meldung an andere Viewer übermitteln, außer wenn dies explizit durch den Benutzer des Viewers ausgewählt wurde.
2.k:
Sie dürfen keine Funktion anbieten, die eine gemeinsame Wahrnehmung der virtuellen Welt in irgendeiner Weise verändert, die nicht für Nutzer des aktuellsten Linden Lab Viewers ersichtlich sind, oder ihnen zugänglich gemacht werden.

Quelle: Third Party Viewer Policy Changes

Quelle: Echt Virtuell

  1. #1 von NiranV Dean am Februar 27, 2012 - 02:55

    mein Viewer ist nach sämtlichen Infos in keinster weise betroffen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: